Shared E-Fleet

Intelligenter Betrieb von gemeinsam genutzten Elektrofahrzeugflotten

Konzeption und Erprobung einer Cloud-basierten IKT-Lösung für Elektrofahrzeugflotten im Geschäftsumfeld und über Unternehmensgrenzen hinweg

Das Projekt richtet sich insbesondere an kleine und mittlere Unternehmen in räumlicher Nähe, beispielsweise in Technologieparks, die eine „grüne“ Dienstwagenflotte gemeinsam nutzen wollen. Die erarbeiteten Konzepte lassen sich auch im Kontext von Stadtverwaltungen mit mehreren verbundenen Behörden oder im Umfeld einzelner Unternehmen sinnvoll einsetzen. Eine intelligente Einsatzplanung, Partneringmodelle mit Partnerpools an anderen Standorten sowie integrierte intermodale Mobilität unter Einbindung eines intelligenten Verkehrssystems steigern für alle Zielgruppen die Attraktivität von Elektrofahrzeugen und stärken die Signalwirkung in der öffentlichen Wahrnehmung. Durch eine intelligente Ladesteuerung mittels vorgegebener Ladekurven und die Integration mit einem intelligenten Energiesystem werden zudem neue Konzepte der Interaktion mit einem intelligenten Energienetz aus erneuerbaren Energiequellen entwickelt und erprobt. Die vereinfachte Nutzung mit Smartphones erhöht die Usability und sorgt für einen positiven „Lifestyle“-Aspekt, der im Zusammenhang mit der Akzeptanz von Elektrofahrzeugen in der Bevölkerung gerade in der heutigen Zeit nicht zu vernachlässigen ist. Ziel des Forschungsprojekts Shared E-Fleet ist die Konzeption und Umsetzung einer integrierten, Cloud-basierten IKT-Lösung für den intelligenten Betrieb von gemeinsam genutzten Elektrofahrzeugflotten über Unternehmensgrenzen und Parteien hinweg. Die entwickelten Lösungen werden in mehreren Modellversuchen an verschiedenen Standorten unter realen Bedingungen erprobt.

Geographische Ausrichtung: national

Steckbrief

http://www.shared-e-fleet.de/

@SharedEFleet

Themenfelder:
Bedienkonzept Energiemanagement Flottenmanagement Informations- und Kommunikationstechnologie Ladeinfrastruktur Mobilitätskonzepte Nutzerakzeptanz Nutzungsverhalten Reichweite Verkehrssysteme

Förder- bzw. Auftraggeber:
Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi)

Projektträger:
Projektträger im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR)

Förderschwerpunkt:
IKT für Elektromobilität II - Smart Car - Smart Grid - Smart Traffic

2014
01.11.2012
31.10.2015
2024
|

Projektpartner

Feedback