DieMoRheinMain

FrankfurtRheinMain vernetzt – Dienstleistungen fördern elektrische Mobilität

Schaffung eines Dienstleistungsportfolios und -verbundes für die Region RheinMain, das den Zielgruppen alle benötigten Informationen bietet und auf die Spezifika von Elektromobilität zugeschnitten ist. Durch die Entwicklung innovativer und nutzerfreundlicher Dienstleistungen sollen die Nutzungshemmnisse der Elektromobilität herabgesetzt werden.

Das Verbundprojekt DieMoRheinMain setzt dort an, wo für Elektromobilität spürbare Restriktionen wie Verfügbarkeit, Ladezeit, Reichweite oder Kosten einer schnellen Diffusion in die Gesellschaft entgegenstehen. Hinzu kommen oft Empfindungen der Unsicherheit und Intransparenz. Es wird ein Dienstleistungsportfolio geschaffen, das den Zielgruppen alle benötigten Informationen bietet und auf die Spezifika von Elektromobilität zugeschnitten ist. Die Projektpartner in DieMoRheinMain entwickeln praxisnahe Dienstleistungen zur Elektromobilität für Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen, die öffentliche Hand und Aufgabenträger und erproben diese in konkreten Anwendungsfällen vor Ort. Um die Dienste auch in anderen Regionen unter veränderten Rahmenbedingungen anwenden zu können, werden sie in standardisierte Module überführt und stehen in Form einer Toolbox zur Verfügung. Im Beratungsprogramm zum Betrieblichen Mobilitätsmanagement im Rahmen von südhessen effizient mobil wird ein neuer Beratungsbaustein Elektromobilität entwickelt und erprobt. Das multimodale Auskunftssystem vielmobil.info für die Region Frankfurt RheinMain wird um elektromobilitätsrelevante POIs (z.B. Ladeinfrastruktur) und ein energieeffizientes Routing für Elektro-Pkw erweitert. Für Bürgerinnen und Bürger wird ein frei nutzbarer Kostenrechner erstellt, der es erlaubt, Gesamtkosten für Anschaffung und Betrieb von Elektro-Pkw mit denen eines Verbrenner-Pkw zu vergleichen. Die neuen Dienstleistungen umfassen des Weiteren Hinweise und Handlungsempfehlungen für die öffentliche Hand, Aufgabenträger sowie Mobilitätsdienstleister, Mobilitätsstationen für verschiedene (elektrische) Verkehrsmittel einzurichten und elektromobile Angebote in die Flächen- und Immobilienentwicklung zu integrieren. Die Ergebnisse werden in einem Handlungsleitfaden für Kommunen zusammengefasst. So werden Kommunen dabei unterstützt, geeignete Rahmenbedingungen zum zielgerichteten Ausbau und zur Förderung von Elektromobilität zu schaffen. Grundlage der Entwicklung sind die Analyse von typischen Wegemustern und die Evaluation der Dienste hinsichtlich ihrer Anwendbarkeit. Die Dienste werden in einem Dienstleistungsverbund vernetzt und können so dauerhaft in der Region FrankfurtRheinMain angeboten werden.

Geographische Ausrichtung: regional

Steckbrief

http://www.diemo-rheinmain.de/

keine Angabe

Themenfelder:
Energieeffizienz Flottenmanagement Informations- und Kommunikationstechnologie Mobilitätskonzepte Nutzerakzeptanz Nutzungsverhalten Pedelecs Reichweite Verkehrssysteme

Förder- bzw. Auftraggeber:
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Projektträger:
Projektträger Karlsruhe (PTKA)

Förderschwerpunkt:
Dienstleistungsinnovationen für Elektromobilität

2013
01.09.2016
31.08.2017
2023
|

Projektpartner

Feedback